• business_haende_fotolia_52072205_xl
  • haende_fotolia_19012418_l
  • business_zeichnung_fotolia_61921882_l
  • team_fotolia_51473394_xl

Am 23. Februar 2018 tritt die Umsetzung der EU-Vertriebsrichtlinie (IDD) in Kraft. Gewerbeordnung, VVG und VAG werden um verschiedene Bestimmungen erweitert. Versicherungsvermittler müssen neue Pflichten beachten.

Dazu gehören

Weiterbildungspflichten
Beachtung des "bestmöglichen Interesses der Kunden
Vermeidung von Intressenkonflikten
Beratung und Betreuung von Versicherungsanlageprodukten

Unabhängig von einer eventuellen Verschiebung der Umsetzung sind alle Vermittler geraten, sich schnellstmöglich und umfassend vorzubereiten.

Ob und gegebenenfalls welcher Handlungsbedarf sich aus der nationalen Umsetzung der IDD für Ihren Vermittlerbetrieb ergibt, entnehmen Sie der folgenden Checkliste.

Sie wurde von Prof. Dr. Matthias Beenken (FH Dortmund) im Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute BVK e.V. erstellt. 

Beachten Sie auch die ständig aktualisierten Informationen und Veröffentlichungen des BVK e.V. zu diesem Thema, die Ihnen auf der Homepage www.bvk.de, als Newsletter, in der Mitgliederzeitung "Versicherungsvermittlung", dem Facebook-Aufritt oder als Mitglied des Berufsverbandes im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle zur Verfügung gestellt werden.

 

Bitte klicken Sie hier zum Download

 

© 2017 | Kubi e.V. - Wir fördern Transparenz in der Kundenberatung

www.kubiev.de

 

Zum Seitenanfang